Javascript DHTML Drop Down Menu Powered by dhtml-menu-builder.com

Navigationslinks überspringenLexas Länderservice > Wappen der Welt > Europa > Frankreich

Hoheitszeichen Frankreichs

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/b/b7/Armoiries_r%C3%A9publique_fran%C3%A7aise.svg/528px-Armoiries_r%C3%A9publique_fran%C3%A7aise.svg.png https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/d/d0/Coat_of_arms_of_France_%28UN_variant%29.png/500px-Coat_of_arms_of_France_%28UN_variant%29.png
1912   Von 1953 bis 1995 in hauptsächlicher Verwendung 

 

Nach der Französischen Revolution wurden alle Embleme entfernt, die sich auf die Monarchie bezogen. Dies hatte zur Folge, dass Frankreich der einzige europäische Staat ist, der kein Staatswappen führt. Das heutige Staatssymbol wurde 1905 eingeführt und 1953 durch die Großmeisterkette der Ehrenlegion ergänzt.

Das Staatssymbol Frankreichs wurde 1953 folgendermaßen festgelegt: Es ist ein blaues Oval, auf dem sich ein goldenes Liktorenbündel befindet. Das Liktorenbündel ist mit goldenen Bändern verschnürt und das goldene Beil darin nach links gewendet. Auf das Liktorenbündel ist ein goldenes Band gelegt, das den Wahlspruch Frankreichs „Liberté, Egalité, Fraternité“ (Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit) zeigt. Umgeben ist das Liktorenbündel von Eichen- und Lorbeerzweigen. Das blaue Oval ist von der Großmeisterkette der Ehrenlegion begrenzt (das rechts dargestellte Emblem wird vom französischen Außenministerium, und seit neuerer Zeit auch vom Staatspräsidenten verwendet, ist aber nicht das offizielle Staatswappen). Diese Beschreibung folgt einer Beschreibung des französischen Außenministeriums aus dem Jahr 1922; diese Form wurde aber bereits 1905 verwendet.

Seit der Amtszeit von Jacques Chirac wird hauptsächlich die Darstellung aus dem Jahr 1912 verwendet.

Responsive Ad


Quellen

Bildernachweis

Weblinks