Javascript DHTML Drop Down Menu Powered by dhtml-menu-builder.com

Navigationslinks überspringenLexas Länderservice > Weltzeit > Asien > China

Zeit in China

Die geographische Ausdehnung Chinas umfasst eigentlich fünf Zeitzonen. Offiziell verwenden die gesamte Volksrepublik China, inklusive des Festlandes, Hongkong und Macau, und die Republik China aber nur eine Zone, UTC+8.


China Standard Time
(UTC+8)
Gilt auch u.a. in Beijing, Hongkong, Macau, Shanghai und Tibet

Namen der Zeitzonen

Obwohl alle öffentlichen Stellen in der Region mit der gleichen Zeit arbeiten, wird aus historischen und politischen Gründen zwischen verschiedenen Zeitstandards mit unterschiedlichen Namen unterschieden:

  • Im Festland von China, unter der Verwaltung der Volksrepublik China, wird die Standardzeit Peking-Zeit oder chinesische Standardzeit genannt. Eine Sommerzeit gibt es nicht mehr. Sie galt aber von 1986 bis 1991.
  • Das Territorium unter dem Einfluss der Republik China, also beispielsweise die Inseln Taiwan, Penghu, Quemoy und Matsu liegt in der Chungyuan-Standardzeitzone (UTC+8), die auch als Nationale Standardzeit oder Taiwan-Zeit bekannt ist.
  • In Hongkong wird die Zeitzone Hongkong-Zeit genannt.
  • In Macau ist die Bezeichnung Macau-Standardzeit gebräuchlich.

Zeitsprung an der Grenze zu Afghanistan

Wegen der universalen Zeit für ganz China, auch für die westlichsten Provinzen, kommt es dazu, dass ein Reisender, der die Grenze von VR China nach Afghanistan überschreitet, die Uhr um 3,5 Stunden zurückstellen muss. Dieser Wert wird sonst nirgends an irgendeiner Zeitzonengrenze erreicht. Faktisch spielt dieser Umstand bislang jedoch keine wesentliche Rolle, da Afghanistan mit dem Wakhan-Korridor nur eine 56 km lange Grenze mit China hat, die zudem über einen Gebirgspass führt und nur mit Eseln und anderen Tragtieren gequert werden kann.

 


Quellen

Weblinks


Ohne_Titel_1